15.04.2019 in Presse von SPD Sossenheim

Ostermarsch am 22.4.2019 „Abrüsten statt aufrüsten“

 

„Die SPD Sossenheim fordert auf am Ostermarsch 2019 teilzunehmen. Wir treffen uns am Ostermontag, den 22.4.2019 um 10:30 am Bahnhof Rödelheim. Wer später dazu kommen will, trifft uns um 12:00 am Bockenheimer Depot,“ erklärt Roger Podstatny, Vorsitzender der SPD Sossenheim. „Wir freuen uns, dass sich Genossinnen und Genossen der SPD Höchst auch beteiligen.“

 

Die Bundesregierung plant, die Rüstungsausgaben nahezu zu verdoppeln, auf zwei Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung (BIP). So wurde es in der NATO vereinbart. Zwei Prozent, das sind mindestens weitere 30 Milliarden Euro, die im zivilen Bereich fehlen, so bei Schulen und Kitas, sozialem Wohnungsbau, Krankenhäusern, öffentlichem Nahverkehr, Kommunaler Infrastruktur, Alterssicherung, ökologischem Umbau, Klimagerechtigkeit und internationaler Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Auch sicherheitspolitisch bringt eine Debatte nichts, die zusätzlich Unsummen für die militärische Aufrüstung fordert. Stattdessen brauchen wir mehr Mittel für Konfliktprävention als Hauptziel der Außen- und Entwicklungspolitik. Militär löst keine Probleme. Schluss damit. Eine andere Politik muss her. Damit wollen wir anfangen: Militärische Aufrüstung stoppen, Spannungen abbauen, gegenseitiges Vertrauen aufbauen, Perspektiven für Entwicklung und soziale Sicherheit schaffen, Entspannungspolitik auch mit Russland, verhandeln und abrüsten. Diese Einsichten werden wir überall in unserer Gesellschaft verbreiten. Damit wollen wir helfen, einen neuen Kalten Krieg abzuwenden.

 

Der Flyer für den Aufruf zum Ostermarsch 2019 ist beigefügt.

01.04.2019 in Presse von Roger Podstatny

Jahreshauptversammlung der SG Sossenheim

 

Bei der Jahreshauptversammlung der SG Sossenheim wurde die amtierenden Vorstandsmitglieder vom Gesamtverein in seinen Ämtern bestätigt. Der Vorstand setzt sich weiter wie folgt zusammen: Vorsitzender Roger Podstatny, stellvertretende Vorsitzende Gerhard Schneider und Franz Schui, Schatzmeister Dieter Remisch und Schriftführerin Alexandra Haak. Im Rahmen der JHV wurde Franz Schui für seine mehr als 50jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Vorsitzende der SG Sossenheim Roger Podstatny ehrte seinen Stellvertreter Franz Schui für seine mehr als 50jährige Mitgliedschaft. Franz Schui ist seit 1967 Mitglied im Verein. Er war bis 2004 Abteilungsleiter Fußball und ist seit 1978, als über 40 Jahre, im Vorstand vom Gesamtverein aktiv. Dieses außergewöhnliche Engagement im Verein stellt der Vorsitzende heraus und bedanktes sich beim Jubilar.

Die weiteren Ehrungen finden beim Ehrennachmittag am Samstag, 30.11.19 um 15:00 in der Gaststätte der SG Sossenheim statt.

Die Abteilungen berichteten über ihr Aktivitäten. Die Tanzsportabteilung ist mit zwei Gruppen n der zweiten Bundesliga vertreten und tanzt damit sehr erfolgreich auf hohem Niveau. Die Westler haben sehr großen Zuspruch bei ihren Shows. Die Halle ist in der Regel bis auf den letzten Platz ausverkauft. Die Tischtennisabteilung ist sehr erfolgreich im Bereich der Jugendförderung und hat in diesem Bereich viele Titel gewonnen. Im Fußball ist die erste Mannschaft Tabellenführer in der Kreisliga A. Die Jugendarbeit beim Fußball wird sehr engagiert vorangetrieben. Die Angebote im Turnen, Karate, Indiaca, Gymnastik, beim Lauftreff, Yoga, dem Handball und Boxen stellen ein umfangreiches Angebt im Sport dar. Die SG Sossenheim ist als Mehrspartenverein sehr breit aufgestellt.

Weiter ist ein Sport- und Spielfest der SG Sossenheim am Samstag, den 15.6.19 geplant.

 

03.03.2019 in Presse von SPD Sossenheim

Sprechstunde der SPD Sossenheim am 18.3.19 von 19:00 bis 20:00

 

Die SPD Sossenheim lädt herzlich alle Bürgerinnen und Bürger zur Sprechstunde. Gerne können alle Themen, die die Bürger bewegen, angesprochen werden. Sie findet am Montag, 18.03.2019 von 19 bis 20 Uhr, in der Gaststätte „Zur Ziegelei“, Westerbachstraße 274a, Frankfurt-Sossenheim, statt.

 

Als Gesprächspartner stehen der Roger Podstatny, Vorsitzender der SPD Sossenheim und Stadtverordneter und der Ortsbeirat Klaus Moos und weitere Vorstandsmitglieder für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

 

Vorstandsitzung der SPD Sossenheim

 

Im Anschluss an die Bürgersprechstunde findet die Vorstandsitzung der SPD Sossenheim am Montag, 18.03.2019 ab 20 Uhr in der Gaststätte „Zur Ziegelei“, Westerbachstraße 274a, Frankfurt-Sossenheim, statt. Die Vorstandsitzung ist parteiöffentlich, es sind also alle Genossinnen und Genossen herzlich willkommen.

Mitgliederwerbung

Roger Podstatny

News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von info.websozis.de