10.02.2019 in Presse

CeBeeF: Langjähriges Drama soll endlich beendet werden

 

„Es geht um eine gesellschaftlich und politisch gewollte Arbeit der öffentlichen Daseinsvorsorge. Es kann nicht sein, dass ein bewährtes Instrument der Behindertenhilfe zerschlagen wird“ erklärt Roger Podstatny, Vorsitzender der AfA Frankfurt. „Eine zentrale Frage ist die Verwendung der öffentlichen Gelder. Wurden alle städtischen Zuschüsse regelgerecht verausgabt?“

 

Die Beschäftigten des CeBeeF (Club Behinderter und ihrer Freunde) wollen endlich Sicherheit wie es weiter geht. Hintergrund sind die anhaltenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten des Trägers. Der CeBeeF wird seit 2016 im Rahmen einer Schutzschirminsolvenz geführt. Der Verein war unlängst in die Schlagzeilen geraten, nachdem erneut Liquiditätsengpässe auftraten und die Auszahlung des Weihnachtsgeldes an die Beschäftigten zum Teil gestundet werden musste. Wenn der Verein wie von Gläubigerausschuss und der Beratungsfirma geplant, anderen Trägern angeboten wird, droht eine Aufteilung des CeBeeF und eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen unter das bisherige tarifliche Niveau.

 

Fehler der Geschäftsführung dürfen nicht zu Lasten der Beschäftigten und der Kund*innen des CeBeeF gehen. Eine Verschlechterung der Arbeitsbedingungen führt auch zu Qualitätsverlusten in der täglichen Arbeit. Die Tarifbindung und die von der Belegschaft erkämpften Rahmenbedingungen müssen erhalten bleiben. Hierbei ist zu prüfen, ob dieser Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge kommunalisiert wird, z.B. als Eigenbetrieb der Stadt Frankfurt.

03.02.2019 in Presse

Arbeitnehmersprechstunde

 

Die AfA Frankfurt bietet für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Sprechstunde an. Die Sprechstunde findet am Donnerstag, 07.02.2018 von 18:30 bis 19 Uhr, SPD Parteihaus, Unterbezirksgeschäftsstelle, Fischerfeldstraße 7-11, 60311 Frankfurt statt. Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Roger Podstatny, Stellv. Fraktionsvorsitzender der SPD im Römer, Vorsitzender der AfA Frankfurt

Peter Schlüter, Mitglied im Ortsbeirat 11 und Vorstandsmitglied der AfA Frankfurt

sowie weitere Vorstandsmitglieder.

 

Wir sammeln Anregungen für die Weiterentwicklung der Arbeitnehmerrechte und helfen gerne bei allen Fragen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer interessieren weiter.

03.02.2019 in Presse

Einladung zur AfA Betriebs- und Personalrätekonferenz

 

 

Tariftreue bei den städtischen Gesellschaften und  den städtischen geförderten Vereinen umsetzen! 

 

 

am Montag den 4. Februar 2019 um 19:00 Uhr 

 

in der SAALBAU Dornbusch, Eschersheimer Landstr. 284 

60320 Frankfurt am Main, Clubraum im Obergeschoss 

 

 

Diskussion mit  

 

Mike Josef, Frankfurter SPD-Parteivorsitzender,  

Andreas Heymann, ver.di-Gewerkschaftssekretär,  

Moderation:  

Roger Podstatny, AfA-UB-Vorsitzender. 

Mitgliederwerbung

Roger Podstatny

News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de