Für eine ökologische, gerechte und soziale Politik

Veröffentlicht am 05.08.2011 in Fraktion

Roger Podstatny ist einstimmig zum umweltpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion gewählt worden. Sein Ziel ist es den Ausbau von erneuerbaren Energien konsequent fortzusetzen. „Der Ausbau der erneuerbaren Energien kommt nicht nur dem Klima zugute, sondern dient auch der Wirt-schaft und schafft Arbeitsplätze“, sagte Podstatny. Der 50jährige ist seit Anfang 2011 Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.

„Der Beitrag der erneuerbaren Energien und die Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz sollen auch nach 2010 kontinuierlich weiter wachsen mit dem Ziel, dass Deutschland Schritt für Schritt CO2- frei wird“ kündigt Podstatny an, der auch Gründungsmitglied des Umweltforums Rhein-Main ist.

Roger Podstatny ist auch ein neues Mitglied in der Regionalversammlung Südhessen, dass maßgeblich über die Nutzungen von Flächen in der Rhein-Main-Region entscheidet. „Eine wichtige Aufgabe der nächsten Jahre wird es sein, dafür zu sorgen, dass die Energiegewinnung und der Energieverbrauch möglichst nah beieinander liegen, um den teuren Ausbau von Stromnetzen in Grenzen zu halten“, so der Umweltpolitiker. „Darum werde ich unter anderem dafür streiten, dass Vorranggebiete für Windkraft nahe am und im Ballungsraum geschaffen werden.“

Roger Podstatny ist langjähriger Schatzmeister der Frankfurter SPD, Betriebsrat, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD und engagiert sich bei der sozialistischen Jugend ‚die Falken’.

„Mein Anliegen ist es, die ökologische und ökonomische Notwendigkeit der so genannten Energiewende mit den sozialen Interessen der arbeitenden Menschen zu verbinden. Darum wird die SPD-Fraktion auch in Zukunft darauf achten, dass der größtmögliche Umweltstandart verwirklicht wird, ohne die materiellen Möglichkeiten der Vielen zu übergehen“, so Podstatny abschließend.

 

Homepage Roger Podstatny

Mitgliederwerbung

Roger Podstatny

News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von info.websozis.de