Jahreshauptversammlung der SG Sossenheim

Veröffentlicht am 01.04.2019 in Presse

Bei der Jahreshauptversammlung der SG Sossenheim wurde die amtierenden Vorstandsmitglieder vom Gesamtverein in seinen Ämtern bestätigt. Der Vorstand setzt sich weiter wie folgt zusammen: Vorsitzender Roger Podstatny, stellvertretende Vorsitzende Gerhard Schneider und Franz Schui, Schatzmeister Dieter Remisch und Schriftführerin Alexandra Haak. Im Rahmen der JHV wurde Franz Schui für seine mehr als 50jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der Vorsitzende der SG Sossenheim Roger Podstatny ehrte seinen Stellvertreter Franz Schui für seine mehr als 50jährige Mitgliedschaft. Franz Schui ist seit 1967 Mitglied im Verein. Er war bis 2004 Abteilungsleiter Fußball und ist seit 1978, als über 40 Jahre, im Vorstand vom Gesamtverein aktiv. Dieses außergewöhnliche Engagement im Verein stellt der Vorsitzende heraus und bedanktes sich beim Jubilar.

Die weiteren Ehrungen finden beim Ehrennachmittag am Samstag, 30.11.19 um 15:00 in der Gaststätte der SG Sossenheim statt.

Die Abteilungen berichteten über ihr Aktivitäten. Die Tanzsportabteilung ist mit zwei Gruppen n der zweiten Bundesliga vertreten und tanzt damit sehr erfolgreich auf hohem Niveau. Die Westler haben sehr großen Zuspruch bei ihren Shows. Die Halle ist in der Regel bis auf den letzten Platz ausverkauft. Die Tischtennisabteilung ist sehr erfolgreich im Bereich der Jugendförderung und hat in diesem Bereich viele Titel gewonnen. Im Fußball ist die erste Mannschaft Tabellenführer in der Kreisliga A. Die Jugendarbeit beim Fußball wird sehr engagiert vorangetrieben. Die Angebote im Turnen, Karate, Indiaca, Gymnastik, beim Lauftreff, Yoga, dem Handball und Boxen stellen ein umfangreiches Angebt im Sport dar. Die SG Sossenheim ist als Mehrspartenverein sehr breit aufgestellt.

Weiter ist ein Sport- und Spielfest der SG Sossenheim am Samstag, den 15.6.19 geplant.

 

 

Homepage Roger Podstatny

Mitgliederwerbung

Roger Podstatny

News

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von info.websozis.de